switch to english
Print
Facebook Like-Button laden!
Kurznachrichten

Kurznachrichten

Veranstaltungen

Veranstaltungen

  • 10.07.2017

    25. C.A.R.M.E.N.-Symposium in Straubing „Watt, Wärme, Werkstoffe - smart & sauber“ mehr

  • 26.09.2017

    Biogas in der Landwirtschaft - Stand und Perspektiven mehr

  • 20.11.2017

    7. Statuskonferenz | Bioenergie. Flexibel und integriert in die nächste Epoche mehr

  • 07.12.2017

    biogaspartner – die konferenz. Eine Strategie muss her! mehr

Newsletter abonnieren

Osterby

Anlagensteckbrief

Land Deutschland
Region Schleswig-Holstein
Anlagenstandort Osterby
Betriebsaufnahme 2011
Einspeiseleistung 700 Nm³/h
Einspeisekapazität 33 Mio. kWh p. a.
Aufbereitung DWW
Gasqualität vor Ort Erdgas H
Druckstufe 4,5 - 5 bar
Rohstoffe 35.000 t/a Maissilage,
  Rindergülle, Getreide, Rüben, GPS
Investitionsvolumen 3,2 Mio. Euro

Die Biomethanaufbereitungsanlage in Osterby ist seit Dezember 2011 in Betrieb und stellt täglich ca. 350 Nm3/h Gas in Erdgasqualität her. Dieses wird dann direkt über eine auf dem Gelände befindliche Einspeiseanlage der Schleswig-Holstein Netz AG in das Erdgasnetz eingeleitet. Die Biogas Osterby GmbH & Co.  KG mit einer Leistung von 646 kW und die Naturenergie Osterby GmbH & Co. KG mit einer Leistung von 640 kW beliefern diese laufend mit 700 Nm3/h Rohbiogas.

Drei Landwirte aus Osterby und Gesellschafter der Aufbereitungsanlage bewirtschaften auf ihren Betrieben ca. 1.200 ha Agrarflächen. Ein Teil davon wird für die eigene Milchviehhaltung verwendet, doch der Großteil wird für die Anlagen benötigt, um Strom sowie Biomethan zu produzieren. Die verwendeten Substrate waren zunächst größtenteils Maissilage und die Rindergülle der eigenen Betriebe. Im letzten Jahr wurde außerdem verstärkt angefangen,  Getreide und Rüben mitzuverwenden.

Das erzeugte Erdgas wird mit Hilfe der Landwärme GmbH in ganz Deutschland vermarktet, zum großen Teil in Baden-Württemberg und Bayern. Dort wird es unter anderem von Gärtnereien, Krankenhäusern und Schwimmbädern bezogen, welche es vor Ort mit BHKWs in Strom und Wärme umwandeln.

Das Projekt Osterby wurde 2012 mit dem Preis „Biogaspartnerschaft des Jahres“ ausgezeichnet.

Quellen: Biomethan Osterby GmbH, dena