switch to english
Print
Facebook Like-Button laden!
Kurznachrichten

Kurznachrichten

  • 23.02.2017

    Baubeginn von Biomethananlage in Torgelow mehr

  • 15.02.2017

    Schmack Biogas baut zweite Biomethananlage in Frankreich mehr

  • 09.02.2017

    Überschüssiger Strom erhöht Biomethanausbeute mehr

  • 07.02.2017

    Forschungsverbund präsentiert Lösungsansätze für kosten- und energieeffiziente kleine Biomethananlagen mehr

  • 01.02.2017

    Studie: Sequentieller Anbau als Option für nachhaltiges Biomethan mehr

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Newsletter abonnieren

Güstrow

Anlagensteckbrief

Land Deutschland
Region Mecklenburg-Vorpommern
Anlagenstandort Güstrow
Betriebsaufnahme Juni 2009
Einspeiseleistung 5.000 Nm³/h
Einspeisekapazität 460 Mio. kWh p.a.
Aufbereitung DWW
Gasqualität vor Ort Erdgas H
Druckstufe 25 bar
Rohstoffe Nawaro
Investitionsvolumen ca. 100 Mio. Euro

 

Etwa 40 Kilometer südlich von Rostock hat die NAWARO Bio-Energie AG im Juni 2009 das zu dieser Zeit deutschlandweit größte Projekt zur Einspeisung von Biogas in Betrieb genommen.

Seit der Fertigstellung werden pro Jahr 46 Mio. Kubikmeter aufbereitetes Biogas eingespeist. Als Inputstoffe kommen vor allem nachwachsende Rohstoffe zum Einsatz. Um die jährlich erforderlichen Substrate bereitzustellen, ist eine Agrarfläche von ca. 10.000 ha erforderlich. Nach erfolgter Aufbereitung werden bei voller Auslastung ca. 5.000 Nm³ Biomethan  pro Stunde in das Netz eingespeist. 

Mit der eingespeisten Menge an Biomethan können in Kraft-Wärme-Kopplung ca. 160 Mio. kWh Strom und 180 Mio. kWh Wärme pro Jahr produziert werden. Die in den anfallenden Gärresten (460.000 t/a) verbliebene Biomasse wird in einer weiteren Verarbeitungsstufe abgepresst, der verbleibende Presssaft wird in einer aufwändigen Filteranlage zu Flüssigdünger aufkonzentriert und beide Produkte, Presskuchen und Flüssigdünger, nutzen die umliegenden landwirtschaftlichen Betriebe im Ackerbau.

  

Quellen: dena, NAWARO Bio-Energie AG