not available
Print
Facebook Like-Button laden!
Kurznachrichten

Kurznachrichten

Veranstaltungen

Veranstaltungen

  • 01.06.2017

    European Biomethane Conference 2017 mehr

  • 10.07.2017

    25. C.A.R.M.E.N.-Symposium in Straubing „Watt, Wärme, Werkstoffe - smart & sauber“ mehr

  • 20.11.2017

    7. Statuskonferenz | Bioenergie. Flexibel und integriert in die nächste Epoche mehr

  • 07.12.2017

    biogaspartner – die konferenz. Eine Strategie muss her! mehr

Newsletter abonnieren

Preisträger 2008

Am 25. November 2008 fand im Rahmen der Veranstaltung "biogaspartner - die konferenz" die feierliche Bekanntgabe der Preisträger 2008 des Wettbewerbs "Biogaspartnerschaft des Jahres" statt.

Vor mehr als 100 Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft wurde das Projekt der BiRo GmbH und Co. KG und der Stadtwerke Hannover AG am Standort Ronnenberg mit der Auszeichnung "Biogaspartnerschaft des Jahres" geehrt. Sonderpreise für industrielle Anlagentechnik und moderne Anbaukonzepte sowie Pionierarbeit bei der Marktentwicklung gingen an die Bioerdgas Schwandorf GmbH für ihr Projekt am Standort Schwandorf und die Aufwind Schmack GmbH Erneuerbare Energien für ihr Projekt am Standort Pliening.

 

von links: Gerald Marunde, Aufwind Schmack GmbH Neue Energien, „Sonderpreis“ Projekt Pliening; Heinrich Möller, BiRo GmbH & Co. KG, „Biogaspartnerschaft des Jahres 2008“ Projekt Ronnenberg; Frank Dollmann, Stadtwerke Hannover AG, „Biogaspartnerschaft des Jahres 2008“ Projekt Ronnenberg; Ulrich Schmack, Schmack Biogas AG, „Sonderpreis“ Projekt Schwandorf; Manfred Ritz, E.ON Bayern AG, „Sonderpreis“ Projekt Schwandorf; Friedrich Wolf, E.ON Bioerdgas GmbH, „Sonderpreis“ Projekt Schwandorf; Stephan Kohler, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena); Dr. Christian Bock, Landwirtschaftliche Rentenbank

 
„Die Gewinner überzeugen mit innovativen und vorbildhaften Konzepten, die zeigen, wie im kleinen und großen Maßstab die effiziente Integration von Biomasse in unser Energiesystem gestaltet werden kann“, sagte dena-Geschäftsführer Stephan Kohler anlässlich der Preisverleihung im Rahmen der dena-Konferenz „Biogaseinspeisung 2009“. „Bioerdgas ist ein zentraler Bestandteil im künftigen Energiemix in Deutschland“, betonte Kohler. Nach dem Willen der Bundesregierung soll eine Biogasmenge von 60 Milliarden Kilowattstunden bis 2020 für die Einspeisung bereit gestellt werden. Dazu müssen nach Schätzungen der dena in den nächsten zwölf Jahren 1.200 bis 1.800 Biogasanlagen deutschlandweit gebaut werden.  

Die Biogasanlage in Ronnenberg bei Hannover wurde im März 2008 errichtet und besitzt eine jährliche Einspeisekapazität von 28 Millionen kWh. Betreiber sind fünf Landwirte, die als Kooperationspartner die Stadtwerke Hannover gewinnen konnten. Die Stadtwerke investierten in die Aufbereitungsanlage. Außerdem übernehmen sie die Verwertung des Biogases im Erdgasnetz. Die Anlage zeichnet sich durch ein vorbildliches Zusammenspiel von Land- und Energiewirtschaft bei der Nutzung von Biomasse aus. Zudem wurden Gemeinde und Region frühzeitig in das Projekt eingebunden. Damit kann dieses Projekt als vorbildhaft für die Planung, den Bau und den Betrieb von Bioerdgasanlagen in ganz Deutschland angesehen werden.  

Mit einem Sonderpreis für vorbildhafte industrielle Anlagentechnik und moderne Energiepflanzenanbaukonzepte wurde die Bioerdgas Schwandorf GmbH ausgezeichnet. Die Anlage im bayerischen Schwandorf ist die derzeit größte Bioerdgasanlage in Deutschland und wird gemeinsam von der Schmack Biogas AG, E.ON Bayern AG und E.ON Bioerdgas GmbH betrieben. 

Einen weiteren Sonderpreis für die geleistete  Pionierarbeit im Bereich der Bioerdgaseinspeisung ging an die Bioerdgasanlage in Pliening im Münchner Osten, die von der Aufwind Schmack GmbH Erneuerbare Energien betrieben wird.